STOLPERSTEINE GELSENKIRCHEN

Ausgrenzung erinnern


Stolpersteine Gelsenkirchen

← Startseite STOLPERSTEINE

Vor dem Hintergund der COVID-19-Pandemie bedingten Einschränkungen finden bis auf Weiteres keine Stolperstein-Führungen oder andere Präsenz-Bildungsangebote statt - bitte nutzen Sie unsere digitalen Bildungsangebote. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

 

Stadtrundgänge: Jeder Stolperstein ein Leben

Foto Copyright Karin Richert

Die Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen bietet begleitete Stadtrundgänge für beispielsweise Schulklassen, Gruppen, Einwohner, Touristen und Gäste der Stadt entlang der in Gelsenkirchen verlegten Stolpersteine an.

Die Stolpersteine erinnern im nachbarschaftlichen Umfeld an Menschen, die vom NS-Gewaltregime gedemütigt, entrechtet, verfolgt, vertrieben und schlussendlich ermordet wurden. Stolpersteine werden vor den Türen der Häuser verlegt, in denen die Menschen wohnten und genau dort werden bei den Rundgängen die Lebens- und Leidenswege der Menschen vorgestellt, die der fanatischen, menschenverachtenden Rassenideologie der Nazis zum Opfer fielen. Die kostenlosen Stolpersteinrundgänge werden für Interessierte individuell zusammengestellt. Informationen und Anmeldung unter Telefon: (0209) 9994676 oder per Email an die Email an die Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen


App: "Stolperstein-Guide" informiert über Lebens- und Leidenswege von NS-Opfern 

Stolperstein-Guide, Foto: Intermedia DesignAbb.: Stolpersteine und App. Foto: Intermedia Design

Seit Anfang 2014 liefert eine kostenlose App für Smartphones Informationen zu den Lebens- und Leidenswege von Menschen, an die in Gelsenkirchen Gunter Demnigs Stolpersteine erinnern. Mit den Stolpersteinen kehren die Namen zurück, die App liefert weitere Informationen und auch Fotos - direkt dort, wo die Stolpersteine erinnern - vor den Türen der Häuser.

Die Entwicklung der App startete bereits vor zwei Jahren als Hochschulprojekt der FH Trier in Kooperation mit der Trierer Stolpersteininitiative AG Frieden. Der "Stolpersteine Guide" ist unter der Betreuung von Dozent Marcus Haberkorn zusammen mit den Studenten Alexander Prümm, Peter Nürnberger und Kim-Julian Becker entstanden. Es handelt sich dabei um eine Plattform, über die Inhalte zu Stolpersteinen bereitgestellt werden.

Im Auftrag von SWR2 wurde der "Stolpersteine Guide" für das Projekt der akustischen Stolpersteine erweitert. “Damit können sich besonders junge Menschen die Menschenverachtung der Nazis vergegenwärtigen, die Naziopfer erhalten mit der Stolpersteinaktion wieder einen Namen, die App ergänzt sie mit Geschichten. So wird an Menschen erinnert, da wo sie Teil der Gesellschaft waren. Wir werden zum Nachdenken angeregt – auch um sich heute für eine menschliche und demokratische Gesellschaft zu engagieren“, so Markus Pflüger von der AG Frieden in Trier.

Als Plattform und "Work in pogress" ist der "Stolpersteine-Guide" offen für alle Initiativen, die die Erinnerung an die NS-Verbrechen auch mit modernsten Mitteln wachhalten möchten. Diese Möglicheit hat die Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen ergriffen und Hintergrundinformationen und Fotos zu den bisher in Gelsenkirchen verlegten Stolpersteine in die App eingepflegt. In Gelsenkirchen werden mehrere Führungen mit der App entlang von Stolpersteinen angeboten. Stolperstein-Initiativen in anderen Städten finden auf der Homepage des "Stolperstein-Guide" weitere Infos bzw. ein Kontaktformular zum Mitmachen.

Download AppStore Android App

Stolpersteine-App: Die Geschichte von NS-Opfern erkunden



„Stolpersteine NRW“: Neues digitales WDR-Angebot gegen das Vergessen

Eine neue WDR-App macht seit Anfang 2022 die rund 15.000 Schicksale hinter Stolpersteinen in Nordrhein-Westfalen erlebbar. Gezielt können Nutzer:Innen etwa nach Stadt oder Opfergruppe suchen. Zudem kann jedem einzelnen der Opfer durch das virtuelle Anzünden von Kerzen gedacht werden. Eine interaktive Karte zeigt alle derzeitig verlegten Stolpersteine in NRW. Die App ist für die beiden Plattformen iOS und Android kostenlos verfügbar und kann dann auf dem üblichen Weg über die so genannten “Stores” heruntergeladen werden. Eine Version für den Desktop-Browser ist ebenfalls nutzbar.



Stolpersteine Gelsenkirchen - Stadtgeschichte sichtbar



Stolpersteine in Gelsenkirchen auf einer größeren Karte anzeigen

(Aktualisierungsstand Karte: 28. Mai 2022)

Eine Übersicht der bereits in Gelsenkirchen verlegten Stolpersteine finden sie hier .


Andreas Jordan, Projektgruppe STOLPERSTEINE Gelsenkirchen

↑ Seitenanfang